Gaggenau, die Luxusmarke für Haushaltsgeräte für professionelle Ansprüche stellte bei der Eröffnungsfeier der World Restaurant Awards die neue Unternehmensinitiative „Respected by Gaggenau“ vor. Die prestigeträchtige Nacht der raffinierten und exzellenten Kochkunst fand am 18. Februar im Palais Brongniart in Paris statt und wurde von über 600 Stars der Branche besucht, darunter Michelin-Sterne-Köche, führende Gastronomen und weltweit bekannte VIPs.
die Kulturmetropole Wien war am 19. Oktober 2016 Schauplatz der Preisverleihung zu den zweiten Gaggenau Sommelier Awards. Hier wurde Wein- und Kaffeekultur traditionell zelebriert. In einer spannenden Finalrunde präsentierten sich fünf aufstrebende Sommeliers vor einer Jury und internationalen Journalisten. Sie gaben Einblicke in ihr Fachgebiet und überzeugten mit Kompetenz. Nach zwei Wettbewerbstagen wurde Marc Almert zum internationalen Gaggenau Sommelier und Kulturbotschafter 2016 gewählt, gefolgt von Tansy Zhao und Norbert Dudziński auf den Plätzen zwei und drei.
nach einer gelungenen Turnier-Premiere im Vorjahr veranstaltete die britische Luxus-Sportwagenmarke zum 2. Mal den Aston Martin Polo Cup bei Schloss Niederweiden. In malerischer Landschaft zelebrierten rund 300 geladene Gäste gemeinsam mit Spielern der internationalen Polo-Szene kultivierte Lebensart mit einem Hauch britischem Understatement. Gaggenau begleitete das Turnier mit kulinarischen Köstlichkeiten und sommerlichen Erfrischungen, zubereitet direkt neben dem Polofeld in der „Mobile Kitchen“. Doch nicht nur in Sachen „Genuss“ verwöhnte Gaggenau die Gäste des Cups, auch in sportlicher Hinsicht. Bei hochsommerlichen Temperaturen begeisterte das Gaggenau Polo Team das Publikum mit dynamischem Teamplay und kompromissloser Zielstrebigkeit, gepaart mit echter Freude am Spiel!
die Premiere ist geglückt. Die drei Finalisten der ersten Gaggenau Sommelier Awards erweisen sich als charmante Botschafter gehobener Weinkultur und beeindrucken die unabhängige Jury und anwesende internationale Experten mit ihrem Fachwissen. Zum Gaggenau Sommelier des Jahres wird mit einem knappen Vorsprung Nikolas Giannopoulos ernannt – dicht gefolgt von Paweł Demianiuk und Kévin Barbry.
Bei der Preisverleihung im Gaggenau Markenzentrum in Lipsheim im Elsass gibt es keine Gewinner und Verlierer. „Wir sind stolz auf unsere neuen Markenbotschafter und gratulieren Nikolas Giannopoulos zur besonderen Auszeichnung. Mit den Gaggenau Sommelier Awards geben wir Ausblicke in die Zukunft der Weinkultur und können gezielt auf den anspruchsvollen Beruf des Sommeliers aufmerksam machen”, kommentiert Sven Schnee, Leitung Marke Gaggenau, das neue Engagement.
zwischen 14. und 16. November wird das MAK Wien wieder Schauplatz  der exklusiven Design-Ausstellung Österreichs. Über 30 nationale und internationale Aussteller sind auf der Design 2014 vertreten. Design zum Angreifen und Ausprobieren, edle Möbelstücke und  Kreativ-Workshops zum Mitmachen – all das und noch viel mehr wartet auf die Besucher  der „Design 2014.“
 
Die Luxusmarke Gaggenau präsentiert dem designinteressierten Publikum mit der Backofen Serie 400 seinen Anspruch an Design und Materialität. Echte Materialien wie Holz und Stein rücken das skulpturale Design der Serie 400 nicht nur ins rechte Licht, sondern runden die Präsentation der Expolisionsdarstellung des Gaggenau Backofens raffiniert ab.
 
Doch damit nicht genug - gleich am ersten Ausstellungstag wartet ein besonderes Highlight: Im Rahmen der „Langen Nacht des Design“ präsentiert sich die Design 2014 am 14. November bei verlängerten Öffnungszeiten (bis 22 Uhr) und kostenlosem Eintritt als eine der Top-Locations in Wien. An diesem Abend findet um 18 Uhr eine Podiumsdiskussion mit Dr. Georg Emprechtinger (TEAM 7), Heinz Hofer-Wittmann (Wittmann), Thomas Bene (SixDegrees), Prof. Dr. Günther Grall (FH Salzburg) und Mag. Ulrike Leinter (LU Design) statt.  Die Teilnehmer diskutieren zum Thema: „Der wahre Wert von Design – was muss es leisten?“. Ab 18.30 Uhr wird mit Designer und DJ Il Rampelotto von 98,3 Superfly die „Lange Nacht des Design“ gefeiert.
 
Am Samstag, dem 15. November, findet unter dem Motto „Let’s create together“ ab 11 Uhr am Stand der Neuen Wiener Werkstätte ein „DesignTalk“ statt. Die Kreativen von Breaded Escalope präsentieren dabei persönlich den aktuellen Projektstand von Collective Furniture und laden das Publikum ein, sich am Entwurfsprozess zu beteiligen.
 
Am letzten Ausstellungstag, dem 16. November, wird noch einmal diskutiert: Die Matinee am Sonntag widmet sich dem Thema „Der Gast macht was draus“. Es diskutieren: Thomas Feichtner (Designer, Jurymitglied NWW Design Award), Maciej Chmara und Anna Rosinka (Designer und Gewinner NWW Design Award 2012), Jörg Suermann (DMY Berlin, Jurymitglied NWW Design Award) und Tanja Unger (Designerin, Zweitplatzierte NWW Design Award 2014). Bei Wien Products zeigen Handwerksbetriebe wie Augarten Porzellan, Zur Schwäbischen Jungfrau, Jarosinski & Vaugoin sowie J. & L. Lobmeyr Einblicke in ihr besonderes Handwerkskönnen.
am 15. Oktober lud der Österreichische Sommelierverband ins exklusive Loisium Hotel in Langenlois, um den „Besten Sommelier Österreichs“ zu küren. Die Kandidaten stellten sich herausfordernden Tests unter den Augen einer kompetenten Fachjury. Gaggenau präsentierte als Partner des Österreichischen Sommelierverbands und Botschafter exklusiver Weinkultur die Vario Weinklimaschränke Serie 400.

Voller Spannung gingen die Kandidaten um den Titel „Bester Sommelier Österreichs“ am 15. Oktober im Loisium Hotel in Langenlois ins Rennen. Die Staatsmeisterschaft des Österreichischen Sommelierverbandes ist der härteste Sommelier-Wettbewerb des Landes und findet derzeit alle drei Jahre statt. Nach einem umfangreichen Prüfungsprogramm wurden vier Finalisten herausgefiltert, die bei der abendlichen Gala mit Viergangmenü von den Jeunes Restaurateurs d’Europe Österreich vor 120 Gästen live auf der Bühne ihr Wissen und Können unter Beweis stellen mussten. Nervenstärke, Souveränität und Verkostungsroutine entschieden letztlich über den Sieg. Suwi Zlatic von Geigers Posthotel in Serfaus konnte in allen Bereichen am stärksten punkten und hatte mit seinem Charme auch sofort das Publikum im Griff. Zweitplatzierter wurde Steve Breitzke vom Restaurant „Le Loft“ in Wien.

Perfektion in Vollendung.
"Ein perfektes Dinner beginnt mit dem Aperitif, wird von ausgezeichneten Weinen begleitet und findest seinen Ausklang im wohl temperierten Digestif. Die perfekte Lagerung und Temperierung dieser Getränkebegleitung spielt also eine tragende Rolle zum Gesamtgenuss. Diesem Gedanken folgend ist es uns eine besondere Freude, bei der Wahl des besten Sommeliers Österreich mit unserem Weinklimaschränken einen exklusiven Beitrag leisten zu dürfen,“ unterstreicht Gaggenau Geschäftsleiter Österreich Wolfgang Duffek die Partnerschaft.
Diese hohen Ansprüche an die Lagerung erfüllen die exklusiven Weinklimaschränke der Vario Kälte-Serie 400 von Gaggenau. Orientiert an den Gegebenheiten eines Weinkellers bieten sie mit zwei getrennt steuerbaren Klimazonen und der Steuerung der Luftfeuchtigkeit eine perfekte Lösung zur professionellen Lagerung im Wohnbereich. Davon konnten sich auch die anwesenden Weinkenner überzeugen, war Gaggenau doch mit zwei Weinklimaschränken RW 414 / 464 vor Ort.

Professionelle Lagerung und individuelle Kombinierbarkeit.
Zwei getrennte Klimazonen mit gradgenauer Regelung sorgen für Temperaturen von 5 °C bis 20 °C, die zuverlässig konstant gehalten werden. Die Luftfeuchtigkeit kann individuell gesteuert werden. Das Belüftungssystem lässt die Luft durch einen antibakteriellen Aktivkohleluftfilter, der Geruchspartikel aufnimmt und sie einschließt, zirkulieren. So bleibt der Innenraum des Gerätes stets geruchsneutral. Eine Glastür mit UV-Schutz unterbindet die Bildung von Fehlaroma durch den Einfluss von Tageslicht. Dank gedämpfter Kompressoraufhängung lagern die Weine nahezu vibrationsfrei. Mit einer Breite von 45,7 cm und 61 cm sowie wahlweise Rechts- oder Linksanschlag können die Weinklimaschränke voll integriert oder mit einer Glastür versehen werden. Zusammen mit Kälte- und Gefriergeräten sowie Kühl- und Gefrierkombinationen lassen sich die Wein-Klimaschränke in zahllosen Variationen zur eleganten Kühlwand kombinieren.

Exklusive Inneneinrichtung.
Die Geräte bieten Raum für bis zu 101 Flaschen; auch Magnum-Flaschen können gelagert werden. Die zehn voll ausziehbaren Ablagen aus Aluminium und abgerundetem Buchenholz schonen empfindliche Weinetiketten. Zur Präsentation besonderer Flaschen kann ein Präsentationslicht zugeschaltet werden. Voll ausziehbare Abstellflächen aus Aluminium und Aufsätze zur Präsentation einzelner Flaschen runden das Präsentationskonzept ab und sind als Sonderzubehör verfügbar. Auch die Lagerung von Dekantern, offenen Flaschen und eines Humidors ist möglich. Ein Türschloss ist als Sonderzubehör erhältlich.

Gaggenau ist Hersteller von hochwertigen Hausgeräten und gilt als Innovationsführer für Technologie und Design „Made in Germany“. Eine mehr als 330-jährige Tradition zeichnet das Unternehmen aus, das mit international vielfach prämierten Produkten die private Küche immer wieder revolutioniert. Der Erfolg basiert auf dem technologischen Fortschritt und einer klaren Formensprache, kombiniert mit perfekter Funktionalität. Seit 1995 ist Gaggenau ein Tochterunternehmen der BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH, München, und heute weltweit in über 50 Ländern mit Flagship Showrooms in den Metropolen vertreten. 2013 betrug der Jahresumsatz über 190 Mio. Euro.
Der Unterschied heißt Gaggenau.
www.gaggenau.at

Bildlegende
01 Bester Sommelier Österreichs gekürt.
Am 15. Oktober wurde der beste Sommelier Österreichs gekürt: Gaggenau Österreich Geschäftsleiter Wolfgang Duffek, Annemarie Foidl (Präsidentin Österreichischer Sommelierverband), Sieger Suwi Zlatic (Geigers Posthotel in Serfaus), Zweitplatzierter Steve Breitzke (Restaurant „Le Loft“), Christine Bauer (Gaggenau Brand- und Produktmarketing). (V.l.n.r.) © Gregor Semrad
Weitere Meldungen laden

Willkommen

Willkommen in unserem Online-Presse-Center für Medien und Journalisten mit allen aktuellen Pressemeldungen und Downloads.